Malta - Kulturelle Schatztruhe im Mittelmeer

begleiten Sie uns auf unserer Reise...

Tag 1

 

Es geht pünktlich los...

Um 19:35 Uhr verlassen wir mit der KM353 den Flughagen Düsseldorf!

Air Malta Check-In
Air Malta Check-In
Air Malta
Air Malta

 

Die Landung erfolgt um 22:20 Uhr auf Malta. Nach 30-minütiger Fahrt erwartet uns Nadal mit einem Kinii, dem Nationalgetränk. Jetzt freuen sich alle auf einen ersten Blick aus dem Meerblick-Zimmer und ihr Bett...

Pool bei Nacht
Pool bei Nacht
Unsere Zimmer
Unsere Zimmer

Tag 2

 

Nach einer kurzen Nacht geniessen wir am Morgen den Ausblick und ein ausgiebiges Frühstück bevor wir pünktlich um 9 Uhr zum ersten Ausflug des Tages aufbrechen.

Meerblick
Meerblick
mehr Meerblick
mehr Meerblick

 

1. Station: Qormi, das Dorf der Bäcker

Zuerst heißt es: Besichtigungsuniform für alle!Dann geht es los. Wir besichtigen die Bäckerei Maypole. Interessante Informationen aus 1. Hand aus der Bäckerei und von unserer Reiseleitung Annett Meyer für diese Woche. Seit 20 Jahren lebt die Deutsche auf Malta.

Bäckerei Maypole
Bäckerei Maypole
Umkleide
Umkleide
interessant...
interessant...
Reiseleitung Annett Meyer
Reiseleitung Annett Meyer

 

Weitere "leckere" Eindrücke aus der Bäckerei Maypole.

hhmm lecker!
hhmm lecker!
Leckere Törtchen
Leckere Törtchen
Gebäck über Gebäck
 

 

Weiter geht es nach Rabat. Hier besichtigen wir die St. Paul - Katakomben!

Rabat
Rabat
Rabats Gassen
Rabats Gassen
St. Paul-Statue
St. Paul-Statue
St-Paul-Katakomben
St-Paul-Katakomben
Eingang Katakomben
Eingang Katakomben
der Abstieg
der Abstieg
in den Katakomben
in den Katakomben
Katakomben
Katakomben

 

Dann geht es zu Fuß weiter nach Mdina! Klein und sehr fein! Kultur auf kleinstem Raum. Die ehemalige Hauptstadt ist ein kleines Schmuckstück!

Mdina - die alte Hauptstadt
Mdina - die alte Hauptstadt
Mdina
Mdina
Mdina
Mdina
Mdina
Mdinas bester Schokokuchen
Mdinas bester Schokokuchen
Blick auf die Küste
Blick auf die Küste
Bitte recht freundlich
Bitte recht freundlich
Mdina
Mdina
Mdina Kathedrale
Mdina Kathedrale
Mdina
Mdina
 

 

Weiter geht es auf einen Spaziergang durch das Künstlerdorf Ta´Qali.

das Künstlerdorf TaQali
das Künstlerdorf TaQali
Kunststücke
Kunststücke
ein sonniges Plätzchen
ein sonniges Plätzchen
TaQali
TaQali
Glasbläser
Glasbläser

 

Zum Abschluß noch ein Abstecher nach Mosta und der Maria Himmelfahrt-Kathedrale und ihrer 38m breiten Kuppel. Bestens versorgt mit interessanten Informationen durch unsere Reiseleiterin Annett.

Mosta Maria Himmelfahrt Kathedrale
Mosta Maria Himmelfahrt Kathedrale
Mosta Maria Himmelfahrt Kathedrale
Kuppel
Mosta Maria Himmelfahrt Kathedrale
alle lauschen gespannt
Mosta Maria Himmelfahrt Kathedrale
Mosta Maria Himmelfahrt Kathedrale
und draußen lacht die Sonne
und draußen lacht die Sonne

Tag 3

 

Heute wartet Maltas Hauptstadt Valletta mit vielen, faszinierenden Sehenswürdigkeiten auf uns. Die Stadt ist von der Fläche her die kleinste Hauptstadt innerhalb der EU und gehört seit 1980 zum UNESCO Welterbe. Valletta hat neben der beeindruckenden Architektur so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass man sie an einem Tag allein kaum ansehen kann. Der Stadtrundgang führt uns unter anderem zu den Oberen Barracca Gärten mit einem herrlichen Blick über den Grand Harbour, zum Großmeisterpalast (dem heutigen Sitz des Maltesischen Parlaments) und der St. Johannes Kathedrale.

Valetta
Valetta
Valetta neues Stadttor
Valetta neues Stadttor
Valetta maltesische Galerien
Valetta maltesische Galerien
Valetta
Statue Jean de Valette
Valetta Statue Jean de Valette
Valetta
Church Of Our Lady Of Victory
Valetta
Sitz des Premier-Ministers
Valetta
Valetta - wie am Schachbrett gezogen
Valetta
obere Barracca Gärten
obere Barracca Gärten
Ausblick obere Barracca Gärten
Ausblick obere Barracca Gärten
Ausblick obere Barracca Gärten
Ausblick obere Barracca Gärten
Ausblick obere Barracca Gärten
 

 

...und weiter geht es durch die Straßen Valettas. Empfehlenswert ist die St-Johannes Co-Kathedrale

immer wieder neue Infos
immer wieder neue Infos
St-Johannes Co-Kathedrale
St-Johannes Co-Kathedrale
St-Johannes Co-Kathedrale
St-Johannes Co-Kathedrale
St-Johannes Co-Kathedrale
St-Johannes Co-Kathedrale
St-Johannes Co-Kathedrale

 

Weiter geht es durch Maltas Hauptstadt. Durch Seitengassen, vorbei an Denkmälern und durch die Unteren Barracca Gärten mit Blick auf die Hafeneinfahrt.

Valettas Seitengassen
Valettas Seitengassen
Valettas Seitengassen
Untere Barracca Gärten
Untere Barracca Gärten
Untere Barracca Gärten
Kriegsdenkmal
Kriegsdenkmal
 

Tag 4

Morgens machen wir uns auf den Weg nach Vittoriosa. Auf unserer Route sehen wir u.a. das "Freiheitsdenkmal" und besuchen die Pfarrkirche St. Lorenzo al Mare. Anschließend geht es weiter nach Senglea (auch Isla genannt). Dort haben wir von einem Bastionswachturm eine weit reichende Aussicht auf den gesamten Grand Harbour. Am Nachmittag unternehmen wir eine Schifffahrt durch den Jachthafen Marsamxetto und dem Grand Harbour in Valletta. Dieser Hafen ist der größte Naturhafen im gesamten Mittelmeerraum. Vom Schiff aus können wir die Befestigungsmauern, die antiken Bauwerke Vallettas und die drei alten Städte Vittoriosa, Senglea und Cospicua bewundern. Bei einer Panoramafahrt entlang der Festung von Valletta statten wir der erst kürzlich restaurierten "Valletta Waterfront" einen Besuch ab.

3 Städte
3 Städte
3 Städte
3 Städte
3 Städte
3 Städte
Ziegengitter
Ziegengitter
Palast des Inquisitors
Palast des Inquisitors
Palast des Inquisitors
Naturhafen gegenüber Valetta
Naturhafen gegenüber Valetta
Naturhafen
Naturhafen
Naturhafen
Naturhafen
Naturhafen
durch den Grand Harbour zum Fort S´Angelo
Grand Harbour
Grand Harbour
Grand Harbour
und die Sonne lacht...
und die Sonne lacht...
Kirche St. Laurenzius
Kirche St. Laurenzius
 

 

Nach der Mittagspause in Sliema mit direktem Hafenblick treffen wir uns pünktlich um 14:15 Uhr zur großen Hafenrundfahrt. Wir sehen alle wichtigen Buchten von der Wasserseite und bestaunen die interessante Silhouette dieser vielseitigen Insel.

 

 

 

Yachthafen mit über 700 Plätzen
Yachthafen
Sliema
Sliema
Ein Platz an der Sonne
Ein Platz an der Sonne
Monument unterhalb der Barracca Gärten
Monument unterhalb der Barracca Gärten
Leinen los...
Leinen los...
Valetta Waterfront
Valetta Waterfront
Bootstour
Valetta Waterfront
Valetta Waterfront
Industriehafen mit Trockendocks
Industriehafen mit Trockendocks
Industriehafen mit Trockendocks
eines der vielen Forts
eines der vielen Forts
Sliema
Sliema
Sliema
"kleine Schiffchen"
"kleine Schiffchen"
Sliema
Sliema
ein schöner 4. Tag geht zu Ende

ein schöner 4. Tag geht zu Ende
 

Tag 5

 

Wir starten in den Süden Maltas zum Fischerdorf Wied iz Zurrieq. Hier findet man die Blaue Grotte. Dieses etwa 30m hohe Naturwunder ist ein absolutes Muss! Leider sind Wellengang und Strömung so stark, dass wir auf eine Bootsfahrt verzichten müssen. Im Anschluss besuchen wir die Tempelanlagen von Hagar Qim. Dann geht es weiter in das malerische Fischerdorf Marsaxlokk wo die bunt bemalten Fischerboote geruhsam im Meer schaukeln. Hier flanieren wir durch die Gassen und erleben das bunte Treiben auf dem Markt mit allem was man braucht und nicht braucht. Zum Abschluss des Tages führt uns die Tour zur Naturhöhle Ghar Dalam. Hier erwarten uns Fossilien längst ausgestorbener Tierarten.

Wied iz Zurrieq - Blaue Grotte
Wied iz Zurrieq - Blaue Grotte
Wied iz Zurrieq - Blaue Grotte
Tempelanlage Hagar Qim
Hagar Qim
Hagar Qim
hier braust der Wind
Hagar Qim
Hagar Qim
zum Schutz vor der Witterung
Hagar Qim
Hagar Qim
Ein kurzes 4D-Erlebnis saust mit uns durch die Geschichte.
Hagar Qim
Die Stimmung ist super!
Hagar Qim
Fischerdorf Marsaxlokk
Marsaxlokk
Marsaxlokk
die typischen bunten Fischerboote
Marsaxlokk
Höhle Ghar Dalam
Höhle Ghar Dalam
vor der Höhle
Höhle Ghar Dalam
und noch mehr Geschichte!
Höhle Ghar Dalam
ein windiger, vielseitiger Tag geht zur Ende.
Höhle Ghar Dalam
 

Tag 6


Heute zieht es uns in einer kleineren Gruppen in den Westen der Insel. Über den höchstgelegenen Punkt der Insel, den Dingli Cliffs, geht es heute für uns zu den Buskett Gardens, dem größten Waldgebiet Maltas. Die parkähnliche Anlage in der Nähe des Dorfes Dingli ist mit seinen zahlreichen Zitrusbäumen ein beliebtes Naherholungsgebiet. Anschließend geht es weiter in das Dorf Had-Dingli. Hier besuchen wir ein kleines, familiengeführtes Restaurant, wo wir herzlich eingeladen sind, maltesische Spezialitäten zu probieren und ein Gläschen Wein zu kosten.


Wir starten bei blauem Himmel und (fast) ohne Wind..

auf geht es in den Westen
auf geht es in den Westen
Blick auf Mdina
Blick auf Mdina
Buskett Garden
Buskett Garden
Blick auf die Sommerresidenz der Ministerpräsidentin
Buskett Garden
Buskett Garden
Buskett Garden
Mystische Karrenspuren
Mystische Karrenspuren
Mystische Karrenspuren
überall Geschichte
überall Geschichte
antike Gräber
antike Gräber
Dingli Cliffs
Dingli Cliffs
ein herrlicher Ausblick
ein herrlicher Ausblick
eine verdiente Pause
eine verdiente Pause
am Rand der Klippen
am Rand der Klippen
nun endlich Mittagspause
nun endlich Mittagspause
alles sehr gemütlich
Mmmmmmm

Mmmmmmm
Guten Appetit

Guten Appetit

Tag 7


Heute heißt es "Schiffchen Ahoi" wir setzen über auf...

Gozo - Die Schwesterinsel liegt nur wenige Kilometer von Malta entfernt und trotz der Nähe vermittelt diese Insel ein anderes Flair als Malta: sie ist sehr viel grüner und verfügt über eine Vielzahl an verschiedener Pflanzenarten. In der Hauptstadt Victoria beginnt Ihre Tour mit der Besichtigung der Kathedrale Maria Himmelfahrt (von außen) und der auf einem Tafelberg erbauten Zitadelle. Weiter geht es nach Xaghra, zur Calypso-Grotte und zu den aus römischer Zeit stammenden Salzpfannen von Qbajjar. Ihr Ausflug führt auch zum Dwejra Lake und dem einzigartigen „Azur-Window“. ( Blaues Fenster )

 

 

 

auf dem Weg nach Gozo
auf dem Weg nach Gozo
Gozo Fähre
Gozo Fähre
Gozo Fähre
Calypso Bucht
Calypso Bucht
am Dwerja Lake
am Dwerja Lake
per Boot zum Azure Window
per Boot zum Azure Window
mystisch
mystisch
Azure Window
Azure Window
Azure Window
Azure Window
Fontana Cottage. Alles was die Insel bietet.
Fontana Cottage
Ximxa - verdiente Mittagspause
Ximxa
glasklares Wasser
Ximxa
Ximxa
Hl. Georg - Patron der Inselhauptstadt Viktoria
Viktoria
rauf auf die Citadelle
Viktoria
Viktoria
schön war´s. So neigt sich auch der letzte Tag dem Ende.

Viktoria